Wetter Kassel
Öffnungszeiten

Platz

Bitte beachten Sie die Information auf unserer Webcam 

Range

 Driving Range ist geöffnet.

Sekretariat

Mo.-So.: 9:00-18:00 Uhr
Telefon: 0561-33509  

Pro-Shop

Di.-Fr. 12:00-17:00 Uhr 
Sa.      10:00-14:00 Uhr
So.      10:00-12:00 Uhr
Telefon: 0561-494255

Restaurant

Di. - So.: 10:00 - 22.00 Uhr.
Warme Küche: 11:30 - 21:00 Uhr
Tischreservierung erwünscht, aber kein Muss.
Tel. 0561-94998310
0561.33509
Sportlich • Menschlich • Nachhaltig
 

DVAG - Trophy 2024
02.07.2024

Eine der diesjährigen Highlight-Veranstaltungen ist das „Tommy-Franke-Turnier“. So wird es zumindest umgangssprachlich an vielen Stellen kommuniziert. Trotz dieser Personalisierung weiß jeder ganz genau was gemeint ist. Die Aussicht auf eine großartige Veranstaltung sowie auf den möglichen Gewinn einer Reise nach Portugal motiviert viele Golferinnen und Golfer dazu, sich diesen Termin als „geblockt“ im Terminplan zu vermerken, sobald dieser im Frühjahr bekanntgegeben wird.
DVAG - Trophy 2024
Ein paar Monate später muss man jedoch aufpassen und schnell sein, denn neben den eingeladenen Kunden des Sponsors waren die ausgeschriebenen Startplätze kurz nach Beginn der Anmeldephase auch schon wieder vergeben. Eine passende Erinnerungsfunktion - kurz vor dem Termin - ist nicht die schlechteste Idee an dieser Stelle.

Auch wenn man am Ende nicht zu den „Reisenden“ gehört, die Veranstaltung ist ein Top-Event im Golfclub Kassel-Wilhelmshöhe. Die gesamte Organisation war wieder einmal vorbildlich und perfekt umgesetzt. Auch dass an diesem Abend das Achtelfinale der Fußball-EM mit deutscher Beteiligung im Terminkalender stand, hat keineswegs zu einer kurzen oder gar schlechtbesuchten Abendveranstaltung geführt… - im Gegenteil!
Mit freundlicher, technischer Unterstützung durch Dirk May konnte das Orga-Team rund um Thomas Franke schon im Vorfeld verkünden, dass es ein Public-Viewing auf der Terrasse des Clubhauses geben wird…! So konnten alle Fußballfans aufatmen und dem evtl. entstehenden Stress am Abend gemütlich entgegensehen.

Viel mehr Worte sollen in diesem Prolog zu den sportlichen Leistungen nicht mehr gesagt werden.
Doch! Zu den optimalen Vorbereitungen für das Gelingen dieses Events gehören auch optimale Bedingungen für den sportlichen Teil. Der Platz präsentierte sich in einem wunderbaren Zustand. Das Team um unseren Head-Greenkeeper Lucas Damrow war früh auf den Beinen und hat einen tollen Job gemacht… - Vielen Dank dafür an das gesamte Team unserer Greenkeeper.

Sportlich wurde es pünktlich um 7:30 Uhr. Die ersten der insgesamt 42 Flights hatten noch ein wenig mit der tiefstehenden Sonne zu kämpfen. So früh am Morgen waren dafür die Außentemperaturen noch gut erträglich – vielleicht ein kleiner Ausgleich zum direkten Gegenlicht. Mit der Zeit kroch die Quecksilbersäule im Thermometer immer höher und es wurde zunehmend drückender auf dem Platz. Viel Trinken lautete die Devise… - Nein, nein, bitte nicht falsch verstehen - gemeint war Wasser! Zum Glück hatten alle Teilnehmer ähnliche Bedingungen, denn von 7:30 Uhr bis zum Eintreffen des letzten Flights gegen 19:30 Uhr hat es das Wetter mit uns gut gemeint. Kein plötzlicher Regen, kein Hagel, kein Sturm… - nur Sonne und ein paar kleine Wölkchen… - perfekt!

Und diese Bedingungen ließen richtig gutes Golf vermuten. Und ja, es wurden an diesem Tag auch richtig gute Scores ins Clubhaus gebracht. Die so oft zitierte, magische Grenze von 40 Punkten, wurde gleich neunmal geknackt… - richtigerweise nur siebenmal denn zweimal stand eine fünf (in Zahlen: 5) vor dem Ergebnis… 

Aber beginnen wir mit der Bruttowertung. Normalerweise kommt das Beste zum Schluss, aber beim „Tommy-Franke-Turnier“ ist das Beste nun mal nicht das Bruttoergebnis, sondern das Nettoergebnis.
Das Brutto der Damen erspielte sich mit 22 Punkten Jacqueline Schmidt (HCPI 12,2)  und bei den Herren gelang es Tom Lichte (HCPI 8,5) mit 27 Punkten seinen Bruttosieg aus dem Vorjahr zu wiederholen… - so viel zu den eher nebensächlichen Ergebnissen.

Alle Ausscheidungsturniere der DVAG ermitteln die jeweiligen Nettosieger der Klassen A und B, Die ersten Sieger der jeweiligen Klasse dürfen sich zu einer Einladung in das 5-Sterne Resort des Vila Vita Parcs an der portugiesischen Algarve im November 2024 freuen…!

In der Nettoklasse B,… - da war die Ermittlung auch diesmal etwas komplizierter. Rein sportlich hat Tom Kosicke (HCPI 33,7) mit unglaublichen 52 Nettopunkten das beste Ergebnis erreicht. Wahnsinn!
Aber da Tom noch keine 18 Jahre alt ist, darf er die Reise leider nicht gewinnen (so steht es in der Turnierausschreibung der DVAG-Ausscheidungsturniere). 
Also in der Liste mit dem Finger eine Zeile tiefer gucken… - ebenfalls mit einer grandiosen Leistung und 51 Nettopunkten ist Eric Soika (HCPI 22,9) der zweite Name auf der Liste… - Aber da dieser bei der Siegerehrung nicht anwesend war, und die Preise nicht „aufgehoben“ werden, musste der Finger in der Liste noch weiter nach unten wandern… - auf dem dritten Platz - auch mit einem irren Ergebnis von 48 Nettopunkten – steht Christian Post (HCPI 26,4). Aber auch der dritte Sieger war bei der Siegerehrung nicht anwesend, sodass Gaby Elsner (HCPI 27,3), als erste (volljährige) Anwesende und mit 44 Nettopunkten Viertplatzierte in der Siegerliste, die Einladung zum Finalturnier in Portugal in Empfang nehmen konnte…
 
Die Nettoklasse A entschied Marek Prena (HCPI 16,3) mit 43 Nettopunkten vor Frank Hoppe (HCPI 12,3) mit 40 Punkten für sich und erhielt die Einladung aus den Händen des Sponsor Thomas Franke.

In der Nettokasse C, welche zwar nicht in die Algarve Wertung eingreifen darf, soll aber nicht unerwähnt bleiben. Dort gewann – wie im Vorjahr - Dr. Gerhard Armonies (HCPI 41,8) mit 36 Punkten vor Oskar Miszczuk (HCPI 51,7 / 35) und Stefan Stiegel (HCPI 45,2 / 33).

Allen Gewinnerinnen und Gewinnern nochmal Herzliche Glückwunsch!

Bleibt nur noch zu erwähnen, dass auch die Abendveranstaltung nebst Public-Viewing einem gelungenen Turnier noch das Sahnehäubchen aufsetzen konnte.
Es blieb trocken (zumindest von oben), es wurde einfach lecker gegessen (e.l.e.) und Deutschland hat gewonnen… - was will man mehr !?
Viele blieben auch nach Abpfiff noch auf der Terrasse… - rundum ein gelungener Tag.


(Tom Lichte)

Netto A (…-18,0)
1. Marek Prena 43 NP
2. Frank Hoppe 40 NP
3. Benjamin Braun 39 NP

Netto B (18,1-36,0)
1. Tom Kosicke 52 NP
2. Eric Soika 51 NP
3. Christian Post 48 NP

Netto C (36,1-…)
1. Dr. Gerhard Armonies 36 NP
2. Oskar Miszczuk 35 NP
3. Stefan Stiegel 33 NP

Brutto
(Damen) Jacqueline Schmidt 22 BP
(Herren) Tom Lichte 27 BP

Longest Drive (Bahn 6)
Nadine Labisch
Marek Prena

Nearest to the Pin (Bahn 17)
Jacqueline Schmidt 
Michael Höfel

(weitere Platzierungen und Loch-für-Loch Statistik in der Albatros-App einsehbar)

+ Zurück zur Übersicht