Kopfleiste

Nachricht im Detail

06.11.2020

Pressemitteilung vom 06.11.2020

"Die Hessinnen und Hessen sollen trotz Pandemie die Möglichkeit haben, sich fit zu halten und auch gemeinsam sportlich aktiv zu sein", erklärte Innen- und Sportminister Peter Beuth.

Das Corona-Kabinett der Hessischen Landesregierung hat die bestehenden Maßnahmen zur Bekämpfung des Corona-Virus im Bereich Sport verändert. Demnach ist ab sofort für Amateur-und Freizeitsportler wieder möglich, alleine, zu zweit oder mit den Angehörigen des eigenen Hausstands auf und in allen Sportanlagen Sport zu treiben. Dazu heißt es in einer Stellungnahme des Hessischen Ministeriums des Innern und für Sport: „Die Hessinnen und Hessen sollen trotz Pandemie die Möglichkeit haben, sich fit zu halten und auch gemeinsam sportlich aktiv zu sein.“Der neue Beschluss sieht vor, dass die bislang –nach der aktuellen Regelung –geschlossenen Sportanlagen wieder öffnen können und von Sporttreibenden alleine, zu zweit oder mit dem ge-meinsamen Haushalt genutzt werden dürfen.Der Deutsche Golf Verband begrüßt diese schnelle Entscheidung außerordentlich. Bereits gestern hatten wir, gemeinsam mit dem Hessischen Golfverband ein Signal mit Einreichen eines Normen-kontrollantrags beim Hessischen Verwaltungsgerichtshof gesetzt.Wir werden weiter informieren. Hinweis: Die in diesem Bulletin gegebenen Hinweise enthalten eine allgemeine Beurteilung der betreffenden Rechtslage.  Sie  kann  eine  Rechtsberatung  im  Einzelfall  nicht  ersetzen. 

Eine  Gewähr  kann  nicht übernommen werden. Alle detaillierten Informationen, Hilfestellungen,ausgewählte Kommunikationsbeispiele von Clubs sowie den aktuellen Status zu DGV-Projekten zum Themenbereich Corona finden Sie im

DGV-Serviceportal:https://serviceportal.dgv-intranet.de/verband/mitgliederkommunikation/corona-virus.cfm

Wiesbaden, den 6. November2020