Kopfleiste

Nachricht im Detail

14.07.2020

Members & Friends, das Finale der Golfwoche

In den letzten Jahren hieß das Abschlussturnier der Kasseler Golfwoche immer Krieger & Schramm, im Corona Jahr heißt es Members & Friends. Wobei man beide Turniere, bis auf den Doppelnamen, nicht unbedingt miteinander vergleichen kann. Aber wertvoll und wichtig für den Club sind beide, so dass man hoffen kann, dass nächstes Jahr auch wieder beide Turniere stattfinden werden. Aber in diesem Pandemiejahr stand nun mal Members & Friends auf dem Programm.

v.l.n.r. Jasmin Pfannkuch & Lukas Dittmann, Pablo Piaggio & Nicolas Piaggio, Jana Goretzki & Maximilian Blum, Wolfgang Höhne & Bardu Kosmalla

Grund genug, darin gleich mal einen tieferen Sinn zu vermuten.
M & F ist jetzt nicht unbedingt ein Golfturnier im klassischen Sinn. Es geht zwar sportlich zu, aber letztendlich geht es darum, Friends (also Freunden oder Golfinteressierten) zu zeigen, wie faszinierend, anstrengend und trotzdem spaßig das Spiel mit Namen „Golf“ sein kann. Gerade in 2020, dem Jahr, das die Welt verändern wird, kommt dem Aufenthalt in einer intakten Natur immer mehr Bedeutung zu. Viele Golfer haben den eigenen Golfplatz entdeckt, sie jetten nicht mehr zwanghaft um den Erdball, um exotische Plätze zu bespielen. Nein, sie finden sportliche Entspannung quasi vor der eigenen Haustür. Eine Tatsache, die sich außerdem permanent rumspricht, denn die Anfragen von Golfinteressenten ist viel größer, als man in Coronazeiten vermuten durfte. Dazu hat natürlich auch die Ausrichtung des Clubs hin zu Natur und Umwelt ihren Teil beigetragen. Was man an der Teilnehmerzahl von M & F 2020 außerdem gut sehen konnte.

Gespielt wurde ein Vierer nach Stableford über die ersten 9 Loch und gezählt wurden die Nettopunkte jedes Teams. Wobei ein Team immer aus einem Member, das die Schläge bis zum Grün machen musste, und einem Friend, der die Putts dann lochen durfte, bestand. Die Friends erhielten kurz vor Rundenbeginn von unserem Mannschaftsspieler Moritz Taube noch schnell einen Crashkurs in Putten und dann ging es los. Trotz der schönen Tatsache, dass verdammt viel gelacht wurde, war es spannend auf dem Platz, denn die Members wollten natürlich zeigen, was für tolle Golfer sie doch sind, und die Friends wollten sich nicht blamieren. Also ging es munter zur Sache. Letztendlich gewann mit Jasmin Pfannkuch und Lukas Dittmann ein echtes Überraschungsteam mit 1 Nettopunkt Vorsprung. Unseren jungen und sympathischen Greenkeeper mit seiner Verlobten hatte keiner auf der Rechnung und so größer war die Freude der Beiden bei der Siegerehrung. Den zweiten Platz belegten mit Bardu Kosmalla und Wolfgang Höhne quasi die Geheimfavoriten, wiederum nur einen Schlag vor den Drittplatzierten Jana Goretzki und Maximilian Blum. Als Resümee bleibt allein die Tatsache bestehen, dass sich einige Friends beim Putten noch gewaltig steigern müssen, während sie beim Feiern den Members absolut ebenbürtig, wenn nicht sogar überlegen waren.

1.    Jasmin Pfannkuch & Lukas Dittmann               14 NP

2.    Bardu Kosmalla & Wolfgang Höhne                  13 NP


3.    Jana Goretzki & Maximilian Blum                       12 NP