Kopfleiste

Nachricht im Detail

09.08.2019

Team Hessen siegt beim Senioren-Länderpokal

Beim Länderpokal treten Deutschlands Bundesländer mit deren jeweils stärksten Spielern zu einem Ländervergleichskampf an.

Beim Länderpokal treten Deutschlands Bundesländer mit deren jeweils stärksten Spielern zu einem Ländervergleichskampf an. Jedes Jahr ein anderes Bundesland als Austragungsort, allerdings die letzten Jahre jedes Jahr mit nur einem immer gleichen Sieger, NRW (Nordrhein-Westfalen). Dieses Jahr hatte Hessen Heimspiel im Licher Golfclub und wollte vom 26.-28.7.2019 den Heimvorteil nutzen und dem Seriensieger Paroli bieten.
Stefan Sachs ist schon die letzten 4 Jahre, seitdem er die 50 überschritten hat, Mitglied der hessischen Auswahl, die aus 6 Spielern/innen und einem Ersatz besteht, dieses Jahr Marc vom Hagen (Bad Nauheim), Mark Gardiner (Rhein-Main), Thomas Filli (Bensheim), Tony Dauth(Bad Orb), Chrtistian Zipf (Frankfurt) und Stephanie Kiefer(Kronberg) und unser heimischer Stefan Sachs (Kassel-Wilhelmshöhe), alle mit Hcp +1 bis max -2 ausgestattet.
Der neue Modus mit einer Zählspielqualifikation am Freitag (6 Spieler/1 Streicher) ergibt aus den 5 gewerteten Ergebnissen ein Gesamt-Team-Ergebnis und schliesslich einer Reihenfolge der Bundesländer. Platz 1-4 spielen im Halbfinale am Samstag und Finale am Sonntag im Lochspiel (1 klassischer Vierer und 4 Einzel) dann den Länderpokal-Sieger aus.
Nach der Zählspielquali positionierte sich Hessen etwas überraschend an Platz 1, insgesamt +10 über par (+1,+1,+2,+3,+3 /Streicher +6) reichten für reichlich Vorsprung vor den Nächstplatzierten, überraschenderweise konnte NRW nur den 7. Platz erreichen und war somit um das Titelrennen raus.
Im Lochspiel hieß es zunächst gegen Bayern 3:2, am Sonntag dann im Finale gegen Baden-Würtemberg (Letztjahresfinalist) ebenfalls 3:2, wobei hier Stefan jeweils zu einem sehr wichtiges Siegespunkt besteuern konnte. Hessen wurde somit zum allerersten Mal in der Länderpokalgeschichte Deutscher-Mannschaftsmeister bei den Senioren und wird nächstes Jahr dann in NRW versuchen die Titel zu verteidigen.
Der nächste Saisonhöhepunkt für Stefan wird nun das 3. Qualifikationsturnier für die Nominierung in den Nationalkader AK50 sein. Zur Erinnerung, Stefan konnte letztes Jahr mit der Deutschen Nationalmannschaft erstmals Team-Europameister werden,und würde gerne wieder Mitglied in der diesjährigen Auswahl sein. Das Spiel findet über ein verlängertes Wochenende im Golfclub Rungsted/Dänemark vom 2.-5. August statt, 3 Runden Zählspiel auf dem Platz, der dann auch Austragungsort für die EMM sein wird.