Kopfleiste

Nachricht im Detail

10.06.2019

Gründungspokal 2019

Wie immer am Pfingstsonntag wurde auch in diesem Jahr der traditionelle Gründungspokal des Golfclubs Kassel-W. ausgetragen. Wobei das „wie immer“ nur zum Teil stimmt, denn vor einigen Jahren ging er noch über 2 Tage und hatte dadurch einen ganz anderen Stellenwert im Club.

Wolfgang Tietz

v.l. Gero Gertenbach, Dr. Maximilian Peter, Hartmut Schreiber, Dr. Stephan Flachsenberg, Wolfgang Tietz, Susanne Hunold, Dr. Erhard Biermer, Wolfgang Frede, Anneka Schmidt, Brigitte Schmidt, Sandra Schreiber, Bernd Hoffmann

Viele Mitglieder bedauern aber diese Reduzierung auf eine Runde und schwärmen von den guten alten Zeiten und der anderen, schöneren Stimmung, wenn ein Turnier über mehrere Tage geht. Der Gründungspokal wird immer als Zählspiel nach Stableford ausgetragen und es gewinnt ihn der Sieger der Gesamt-Netto Wertung.

Und dieses Jahr ging er an einen Menschen, dem es alle Mitglieder bestimmt von Herzen gönnen. Dieser Sonntag war ganz einfach der Tag des Wolfgang Tietz. Er war mal richtig gut auf dem Golfplatz. Richtig gut! Aber nach langjährigen gesundheitlichen Rückschlägen, der freiwilligen Herabsetzung des Handicaps und dem Backen von ganz kleinen Brötchen auf dem Golfplatz, war er ziemlich am Boden zerstört. Trotzdem hat er nicht aufgegeben. All seine Mühen, sein Ringen um ein besseres Spiel und seine unermüdliche Arbeit an seiner Gesundheit und Fitness sind mit dem Gewinn des Pokals belohnt worden. Er hat damit ein Zeichen gesetzt, dass man sich nicht unterkriegen lassen sollte. Egal, wie alt man ist und wie schlecht es einem geht. Hut ab, Altmeister Tietz! Ganz besonders von mir persönlich.

Aber es gab an diesem traumhaften Golftag, an dem das Wetter glänzte und viele gute Golfer/innen anwesend waren, auch noch andere Wertungen, in denen man eine Chance auf den Sieg hatte. Okay, realistisch gesehen  haben in der Brutto-Wertung nur die Besten eine Chance, wie man am Sieg von Jan Koschella bei den Herren und Brigitte Schmidt bei den Damen eindrucksvoll sehen kann. Aber für eine Chancengleichheit gibt es ja die 3 Netto-Klassen, in denen sich die drei Sieger zum Teil gewaltig unterspielen mussten, um die Nase vorn zu haben. Besonders die 43 Netto Punkte von Dr. Maximilian Peter waren bärenstark und damit ist er dem Wolfgang Tietz bedrohlich auf den Pelz gerückt. Aber auch Hartmut Schreiber und Wolfgang Frede waren in ihren Klassen das Maß aller Dinge und gewannen souverän.

Sieger Gründungspokal 2019
Wolfgang Tietz                       44 NP

Brutto Herren
Jan Koschella                        32 BP

Brutto Damen
Brigitte Schmidt                     26 BP

Netto Klasse C  (18,4-54)
1.    Wolfgang Frede               40 NP
2.    Dr. Erhard Biermer           36 NP
3.    Susanne Hunold               36 NP

Netto Klasse B (13,2-18,3)
1.    Hartmut Schreiber            38 NP
2.    Gero Gertenbach              35 NP
3.    Sandra Schreiber             34 NP

Netto Klasse A  (-13,1)
1.    Dr. Maximilian Peter         43 NP
2.    Dr. Stephan Flachsenberg     37 NP
3.    Anneka Schmidt               36 NP