Kopfleiste

Nachricht im Detail

24.09.2018

Stefan Sachs ist Team Europameister

Am 4.-8.9.2018 fanden in Atzenbrugg auf dem Diamond Country Club Austria die Europian Seniors Men`s Championships der AK 50 statt. Stefan Sachs hatte sich dank des Gewinns der Deutschen Meisterschaft und Guter Platzierungen in anderen Qualifikationsturnieren als 3. der Gesamtrandliste für einen der sechs Plätze im deutschen Team qualifiziert und ging dort als „Neuling“ für Deutschland an den Start.

21 Nationen waren vor Ort, also 126 der besten Ü 50 Spieler Europas, und geplant war, dass alle Spieler eines Teams an 2 Tagen jeweils ein Zählspiel über 18 Löcher austragen sollten, wobei die 5 besten Ergebnisse einer Nation gewertet würden und es ein Streichergebnis geben musste. Diese zwei Runden hatten nur den Sinn, die besten 8 Teams zu ermitteln, die dann in der klassischen Lochspielform, also der 1.  gegen den 8., der 2. gegen den 7., usw., drei Tage lang den letztendlichen Team Europameister ermitteln sollten. Wobei jedes Lochspiel einen klassischen Vierer und 4 Einzel beinhaltete. Also für die Spieler hieß das 5 Tage Turniergolf am Stück!

Aber der Regen, dies Naturphänomen, welches um Nordhessen in  diesem Sommer einen großen Bogen gemacht hat, hatte den Platz derart unter Wasser gesetzt, dass man nur eine Zählspielrunde austragen konnte und eben diese eine Runde letztendlich über die Chance, um den Titel mitspielen zu dürfen, endscheidend war. Es ging auf dieser Runde um alles oder nichts. Dementsprechend angespannt war natürlich Stefan Sachs, der sich aber als Teamneuling hervorragend präsentierte und als drittbester Deutscher maßgeblich dazu beitrug, dass das deutsche Team den 5. Platz belegte und damit weiter um den Titel kämpfen durfte.

Ab jetzt Lochspiel. Beginnend mit dem klassischen Vierer, gefolgt von 4 Einzeln und am Ende dann einem Sieger, der weiterkommt. Als erstes ging es gegen Frankreich, das den 4. Platz belegt hatte, und das man mit 4:1 doch recht sicher im Griff behielt.  Stefan Sachs ging mit seinem Partner Ekkehart Schieffer im Foursome als erste Deutsche an den Start und die Beiden brachten ihr Team gleich mal mit 1:0 in Führung. Ein gewaltiger psychologischer Vorteil für das ganze Team, wie man im Endresultat dann auch sehen kann.  Im Halbfinale wartete dann der große Favorit England. Ein harter Brocken. Aber Stefan Sachs begann wieder mit seinem Partner furios und legte mit dem Sieg den Grundstein für den überraschenden Triumph, der mit 3,5:1,5 doch recht deutlich ausfiel.

Dann das Finale gegen Spanien, in dem Stefan Sachs doch ein wenig nervöser als sonst war. Zum einen musste er wieder im Vierer beginnen und zum anderen ging es ja auch um den Titel. Das passiert einem auch nicht jeden Tag. Aber der deutsche Vierer harmonierte wie gewohnt und Stefan Sachs puttete, neben seinem sicheren Spiel, auch noch extrem gut, so dass man wieder mit 1:0 in Führung ging. Krieger und Birkholz mit zwei Siegen und Schulte mit einem Remis sicherten den Titelgewinn mit dem Endergebnis von 3,5:1,5 letztendlich ab und das deutsche Team war zum ersten Mal Europian Seniors Champion. Mit diesem Triumph im Team Wettbewerb krönte Stefan Sachs vom Golfclub Kassel-W. seine Erfolgsserie im Jahr 2018  und holte sich nach der Deutschen Meisterschaft auch noch den Titel eines Europameisters.

Stefan, wir sind einfach nur stolz auf unseren internationalen Champion und wir hoffen, dass Du uns noch lange erhalten bleibst. Herzlichen Glückwunsch und bleib so, wie Du bist.