Kopfleiste

Nachricht im Detail

02.07.2018

7. und damit letzter Tag - Preis von Wilhelmshöhe

Bereits zum 18. Mal fand an diesem angenehm sonnigen Sonntag, den 1.7.2018, das „Krieger und Schramm“ Turnier, also der Preis von Wilhelmshöhe, statt.

Netto C Dr. Rolf Sachse und Heidemarie Sachse zwischen Dr. Stefan Heine und Matthias Krieger

Netto B Joachim Vogelsberg und Erich Ullrich

Brutto Henry Schein und Maximilian Blum

Gesamtnetto Dr. Aurelia Dimpfl mit dem Wanderpokal zwischen Dr. Heine und dem Ehepaar Krieger

Dieses Traditionsturnier ist quasi das Finale der Golfwoche, aber  im Gegensatz zum WM Finale der Fußballer waren verdammt viele deutsche Akteure daran beteiligt. Mit sehr guten Leistungen und einer bemerkenswerten Freude am Spiel waren sie daran beteiligt. Außerdem mit verdammt viel Spaß und relativ wenig auffallenden Ganzkörpertattoos. Also das totale Kontrastprogramm zu Jogis Jungs. Optisch als auch mental.

Matthias Krieger ist der Ausrichter dieses Vierers mit Auswahltreibschlag nach Stableford und allein sein Name verspricht volle Starterfelder, guten Sport und hervorragende Verpflegung. Das war bis jetzt immer so und ganz genauso war es auch an diesem Abschlusstag. Ein Hammerturnier eben, obwohl einige Paarungen verdammt früh auf die Runde mussten und  dadurch den Reiz eines quasi jungfräulichen Golfplatzes genießen durften. Andere konnten zwar ausschlafen, mussten sich dann aber mit Sonne und Wind auseinandersetzen. Einige Teams trumpften sagenhaft gut auf und harmonierten total, andere etwas weniger. Einige Akteure wollten unbedingt gewinnen, andere nicht unbedingt gewinnen, sondern nur das Beste aus ihren Schlägern rausholen. Egal mit welcher Einstellung man unterwegs war, eins war allen Golfern/innen gemeinsam: Viel Spaß an einem tollen Tag und noch mehr Spaß an diesem noch tolleren Turnier!

Ach ja, nur mal so am Rande bemerkt. Es spielten einige Teilnehmer nicht mit ihrem Ehepartner. Das will ich jetzt nicht hinterfragen oder analysieren, sondern einfach nur mal so in den Raum stellen. Das warum geht mich überhaupt nichts an, weil ich bestimmt nicht der Grund bin.

Nun ja, das Ehepaar Dimpfl straft mich dummerweise Lügen. Sie spielten zusammen, harmonierten zusammen und gewannen zusammen recht deutlich den Wanderpokal für das beste Netto Ergebnis. Einen doch recht großen Pokal, der im Trophäenschrank von Prof. Dr. Thomas und Dr. Aurelia Dimpfl einiges an Platz beanspruchen wird. Leider für nur ein Jahr. Erstmal, wer weiß, was nächstes Jahr ist. Tja, liebe restliche Mitglieder, Training zahlt sich irgendwann aus.

„Krieger und Schramm“ war schon immer ein würdiger Abschluss der Golfwoche und so auch diesmal. Das einzig Negative am Großen Preis von Wilhelmshöhe ist aber die Tatsache, dass damit die Golfwoche beendet ist. Mit der Siegerehrung und dem Knallerbuffet ist „Ende Gelände“. Die Schlacht ist für die Betroffenen geschlagen. Sowohl für die Teilnehmer, die sich jetzt schon auf nächstes Jahr freuen, als auch für die „Arbeiter im Hinter-und Vordergrund“, die wiederum froh sind, dass der Stress erstmal zu Ende ist.  Normalerweise wird an dieser Stelle natürlich allen Beteiligten mit überschwänglichen Worten und logischerweise auch immer wiederkehrenden Floskeln gedankt. Den Sponsoren, den Platzarbeitern, dem Team der 4 Mädels für Alles, der Gastronomie und und und. Das gehört sich so, obwohl es an sich Keiner so richtig liest und wahrnimmt. Deshalb heute mal kurz und knackig, aber dafür aus vollem Herzen:

                                          Danke Euch Allen

Die Ergebnisse:

Gesamtnettosieger und damit Gewinner des Wanderpokals

Prof. Dr. Thomas Dimpfl
Dr. Aurelia Dimpfl                                                      44 Nettopunkte

Brutto Gesamt

1.    Henry Schein  /  Maximilian Blum                            27
2.    Dirk Salzman  /  Cendy Amor Salzmann                 24
3.    Constantin Heinecker  /  Alexander Gertenbach    24

Netto

Klasse A (bis 19)

1.    Dagmar Gäde  /  Ernst Otto Reh                         38
2.    Lukas Wolters  /  Wolfgang Tietz                        37
3.    Michael Blum  /  Malgorzata Blum                        37

Klasse B (20-27)

1.    Erich Ullrich  /  Joachim Vogelsberg                      40
2.    Hartmut Schreiber  /  Maria Gerland                    40
3.    Sibylle Weidner  /  Volker Merkle                         37

Klasse C (28-54)

1.    Dr. Rolf Sachse  /  Heidemarie Sachse                39
2.    Ulrich Linß  /  Dörte Lenz                                    37
3.    Rolf Kieckebusch  /  Dr. Eva Neumeister             37