Kopfleiste

Nachricht im Detail

26.06.2018

12. KASSELER LIONS BENEFIZ GOLF TURNIER

„We Serve! So lautet das Motto der Lions Organisation. Daher veranstalteten die fünf Kasseler Lions Clubs das sehr beliebte Lions Benefiz-Golf-Turnier bereits zum 12. Mal und durften sich der Unterstützung von vielen Unternehmen, Golffreunden und des Golf Club Kassel-Wilhelmshöhe erfreuen.

Die Arbeit und der Aufwand für das Turnier lohnen sich zur Unterstützung und Förderung von benachteiligten Kindern und Jugendlichen der Region. Mit dem Erlös aus dem diesjährigen Turnier haben die Verantwortlichen der fünf Kasseler Lions Clubs den Förderbetrag aus dieser Aktivität auf über 115.000,00 € erhöht. Viele Unternehmen der Region sponsern das Turnier mit Geld- oder Sachspenden. Dazu kommt eine große Anzahl von Golffreunden, die das begehrte Turnier mit ihrem Startgeld unterstützen.

Über zu große Hitze hat sich bei diesem Turnier niemand beklagt, es war kühl und wir hatten Nieselregen, so richtiges schottisches Klima. Dies aber störte nicht die Freude am Golfspiel und den netten Gesprächen. Und der Teamgedanke wurde durch die Spielart Texas Scramble noch gestärkt. Über siebzig Teilnehmer konnten so das Spiel auf einem gepflegten Platz mit den neuen Greens bei guter Organisation und Erfrischungen am Loch 9 und 14 genießen.

Bei der Abendveranstaltung bedankte sich Prof. Dr. Reinhard Nöring für die großzügige Förderung der Unternehmen und Teilnehmer. Tomas Lenz, Mitglied im Vorstand des Golfclubs Kassel Wilhelmshöhe, überbrachte Grußworte des Vorstandes.

Neben fünf Sonderpreisen und je zwei Nettopreise der Klasse A und B wurden am Abend auch die Bruttosieger geehrt. Mit 65 Schlägen, fünf unter Platzstandard, konnte das Team Dr. Karl-Heinz König, Ulrich Linz, Sönke Schmidt und Dr. Stefan Thiel den Wanderpokal glücklich entgegen nehmen. Die Nettoklasse A gewann mit insgesamt 70 Schlägen bei 45 Nettoschlägen das Team Shelton Rathert, Jacqueline, Bernhard und Phillip Schmidt. Sieger der Netto Klasse B wurden mit 70 Schlägen bei 35 Nettoschlägen das Team Carolin und Björn Werner mit Karin-Lydia und Ralf Langguth. Karin-Lydia Langguth, die ihr erstes Golfturnierspiel bestritt, hatte auch den Sonderpreis „Nearest to the line“ mit einem Abstand von 3 cm gewonnen.

Was für ein Start in das Golfleben!
Der Turniertag endete mit einem hervorragenden Buffett bei musikalischer Begleitung durch das Werner-Berndt Trio und vielen tollen Geschichten rund um das Grün. Und die Freunde nicht nur des kleinen, sondern auch des großen Balles, konnten das Fußballweltmeisterschaftsspiel Deutschland –Schweden verfolgen. Auch hier gab es einen glücklichen Sieger.