Wetter Kassel
Öffnungszeiten

Platz

Der Platz ist geöffnet.

Range

Die Range ist geöffnet. 

Sekretariat

täglich von 9:00-18:00 Uhr
Telefon: 0561-33509  Fax: 0561-37729 

Pro-Shop

Di.-Fr.: 11:30 Uhr bis 17:30 Uhr
Sa.: 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr
So.: 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Telefon geschäftl.: 0561-315246
Telefon privat: 0561-494255

Restaurant

Öffnungszeiten Dienstag bis Sonntag ab 12:00 Uhr.
Telefon: 0561-3168636
0561.33509
Sportlich • Menschlich • Nachhaltig
 

Die JOKA Rules sorgten für Furore
23.07.2021

Am 22. Juli, also wie immer an einem Donnerstag, standen bei der Kasseler Golfwoche 2021 die JOKA Rules als 3. Turnier auf dem Programm. Aber im Gegensatz zu früher brauche ich heuer nicht mehr zu erklären, wer oder was sich hinter dem Namen verbirgt.    
Die JOKA Rules sorgten für Furore
Holger Gartz ist nicht nur lokal ein fester Bestandteil der nordhessischen Golfszene, sondern mit seiner Frau auch ein Fachmann für Regelfragen und beide haben eine dementsprechende Kolumne in der Golf Time. Außerdem richtet er diverse Turniere und Turnierserien (z. B. 9 Loch JOKA Rules) aus und macht auch noch in sportlicher Mode (Kama Gartz). Über den anderen Sponsor, die Firma Jordan, erübrigt sich fast jedes Wort, denn die kennt man eben. Nicht nur in und um Kassel, sondern unser treuer Sponsor Jordan ist so was wie ein Global Player in Sachen Holz. 

Soviel zu den beiden  Ausrichtern, aber an sich wurde ja Golf gespielt. Grandioses Golf, mal nebenbei bemerkt. Zumindest von einigen! Ein Wettspiel nach Stableford stand an und da kann es schon mal passieren, dass der ein oder andere Spieler einen Sahnetag erwischt und weit über seine Verhältnisse spielt. Meist ist es aber umgekehrt, kein Sahnetag und weit unter den Möglichkeiten! Aber nicht so an diesem Donnerstag, da ließen es einige so richtig krachen. Allen voran mal wieder Tim-Marlo Kaiser. Was der mit unserem Platz veranstaltet, ist fast schon unverschämt. 37 Brutto-Punkte, also eins unter, da tut mit fast schon der Platz leid. Und unsere Mitglieder, die sich mit dem Platz schwertun, sowieso! Aber auch die 27 Brutto-Punkte, die Brigitte Schmidt für den Sieg in der Brutto-Wertung der Damen benötigte, sind absolute Superklasse. Da muss man schon einige Pars spielen, um auf so ein Ergebnis zu kommen.

In der Netto Klasse A feierten die Herren Michael Blum, Lars Eickmann und Dr. Peter Buntrock ein wahres Birdy- und Par-Festival. Die griffen an diesem Tag so richtig an und schenkten sich nichts. Da folgte ein Traumschlag dem nächsten und dementsprechend gut fielen die Ergebnisse aus. Nicht ganz an diese Superrunden kamen sowohl der Sieger der Netto B Klasse, Florian Theis (bei dem dies Jahr der Knoten geplatzt ist), als auch Paul Helbig (wird Zeit, dass er endlich im Handicap runter kommt), der die Netto Klasse C dominierte, heran, aber immer wenn man über die magischen 36 Netto Punkte kommt, hat man hervorragend gespielt. 

Eine liebgewordene Besonderheit des JOKA Rules Turniers war bis jetzt immer, dass es auf allen Par 3 Löchern um das Nearest to  the Pin ging. So auch diesmal, es gab also glatte 5 x ein Nearest to  the Pin getrennt in eine Damen- und Herrenwertung. Man hatte also reichlich Gelegenheit, sich einen Zusatzpreis zu erkämpfen, denn beim NttP herrscht schon eine gewisse Chancengleichheit. Im Gegensatz zum Longest Drive, bei dem doch nur wenige Bryson de Chambeau Imitatoren für den Sieg in Frage kommen. Naja Tim-Marlo Kaiser und Rebecca Kimm-Friedenberg sehen dem Herrn BdC  nicht unbedingt ähnlich, aber dafür flogen ihre Bälle ähnlich weit. Naja, zumindest so weit, dass sie den Longest Drive auf der Bahn 6 für sich entscheiden konnten.

JOKA Rules, ein fester Bestandteil der Kasseler Golfwoche und ein Turnier mit vielen kleinen Besonderheiten, die wir aber mittlerweile liebgewonnen haben, setzte sportlich gesehen ein Ausrufezeichen. Die Bedingungen waren ideal und dies nutzen einige Akteure, um mal die ganze Bandbreite der unglaublichsten Golfschläge aus dem Bag zu zaubern. Ja und da die Cracks schön auf alle Handicapklassen aufgeteilt waren, kamen auch mal die etwas schlechteren Handicapverwalter in den Genuss, solch gute Schläge live verfolgen zu können.

Brutto

1.       Tim-Marlo Kaiser                          37 BP
1.       Brigitte Schmidt                           27 BP

Netto

A (-14,1)

1.       Michael Blum                             43 NP
2.       Lars Eickmann                            42 NP
3.       Dr. Peter Buntrock                    40 NP

B (14,2-25,7)

1.       Florian Theis                             37 NP
2.       Knuth Pfeiffer                          36 NP
3.       Bernd Schmitt                         34 NP

C (25,8-)

1.       Paul Helbig                                 39 NP
2.       Gaby Elsner                                 38 NP
3.       Dr. Andrea Duscheleit                 37 NP

Longest Drive Bahn 6
Tim-Marlo Kaiser
Rebecca Kimm-Friedenberg

Nearest to  the Pin 
Bahn 2
Christopher Buchloh-Rosenthal       2,43m
Katrin Söder                                     7,82m

Bahn 8
Bernd Schmitt                                  1,76m
Rebecca Kimm-Friedenberg            1,85m

Bahn 12
Michael Hahn                                 1,34m
Zdenka Fischer                               4,96m

Bahn 14
Burckhard Juhlke                           7,13m
Jacqueline Schmidt                       6,02m

Bahn 17
Hans-Jürgen Kampe                     0,38m
Dr. Ulrike Gartz                              4,00m

 

+ Zurück zur Übersicht