Kopfleiste

Clubinformationen

Nachricht im Detail

10.07.2017

40. Kasseler Golfwoche - letzter Tag

Krieger und Schramm oder der Preis von Wilhelmshöhe Am Sonntag den 9. Juli erfuhr die Golfwoche mit dem Preis von Wilhelmshöhe einen würdigen Abschluss.

Dr. Stefan Heine (l) und Sponsor Matthias Krieger umrahmen die Sieger des Preises von Wilhelmshöhe Alexander Rohrbach und Niclas Krieger

Es ging um den Wanderpokal für das beste Gesamt- Netto und es wurde ein Vierer mit Auswahltreibschlag nach Stableford gespielt. Also so ziemlich die beliebteste Spielform, die es im Golf so gibt. Dementsprechend schnell stand das Teilnehmerfeld mit 132 Personen fest und die Spannung war schon enorm. Es war ja schlicht und ergreifend der Höhepunkt und gleichzeitig der Abschluss einer Woche der mehr als nur guten Ergebnisse und der tollen Leistungen vieler Teilnehmer.

Auch an diesem sonnigen Sonntag geizten die Akteure mal wieder nicht mit brillanten Schlägen und gelochten Putts. Es wurde richtig gutes Golf zelebriert und die Paarungen, die sich überproportional häufig innerfamiliär gebildet  und damit bewusst  Brennpunkte in Kauf genommen hatten, harmonierten zum großen Teil perfekt, zum kleinen Teil, wirklich kleinen Teil, nicht ganz so perfekt. Folglich verbreitete sich auf dem ganzen Platz, im Clubhaus und besonders im Restaurant gute Laune, die irgendwann auch auf den wirklich kleinen Teil der Unzufriedenen abfärbte.

Den Wanderpokal 2017 gewann mit Alexander Rohrbach / Niclas Krieger überraschend  eine Paarung mit nichtfamiliärem Hintergrund. Sie siegten nach Stechen mit 43 Nettopunkten vor Dirk und Cendy Amor Salzmann, die sich aber dafür das Netto A sicherten. Das Gesamt-Brutto war eine Angelegenheit von Wiebke Herguth und Philipp Wende, die als Paarung gänzlich aus dem Rahmen fielen. Sie sind nicht aus unserem Club, sondern vom schönen Waldeck am Edersee, und sie haben keinen Familienbonus. Gerade deshalb großes Kompliment. Die Sieger der Netto-Klassen B und C, Christa/ Prof.Dr.H-J Pickel und Dr. Oliver/Susanne Frey, passen wiederum hervorragend ins Siegerschema, sie erfüllen schlichtweg beide Kriterien.

Zum Abschluss einer jeden Golfwoche gibt es natürlich die geballte Dankesorgie an all diejenigen, die solch ein tolles Event möglich gemacht haben. Das ist zwar immer ähnlich und will an sich auch keiner so richtig hören, weil es dazugehört wie der obligatorische, aber ernst gemeinte Dank an die Sponsoren. Aber was die Verantwortlichen bei der Präparierung des Platzes, in der Gastronomie und im Sekretariat geleistet haben, das war schon sensationell. Denn es war nicht nur auf dem Platz heiß, es war sogar  im Clubhaus erdrückend schwül und hitzig.

Kurzum es war eine Mordsleistung aller Männer und Frauen im Hintergrund, die es ermöglicht haben, dass diese 40. Golfwoche so perfekt über die Bühne gegangen ist. Und so überproportional Viele von uns jetzt ein besseres Handicap innehaben!

Sieger Gesamt-Netto und damit Gewinner des Wanderpokals Krieger und Schramm 2017
Alexander Rohrbach / Niclas Krieger             43 Netto Punkte

Gesamt Brutto
1.    Wiebke Herguth / Philipp Wende                  31 BP
2.    Clarissa / Catherine von Stosch                   30 BP
3.    Darlene von Stosch / Moritz Taube               30 BP

Netto A (bis 19)
1.    Dirk / Cendy Amor Salzmann                     43 NP
2.    Roland / Sophia von Stosch                       42 NP
3.    Michael / Malgorzata Blum                         39 NP

Netto B  (20-27)
1.    Christa / Prof. Dr. H-J Pickel                     41 NP
2.    Maria Gerland / Prof. Dr. Rolf Effert          39 NP
3.    Dr. Claus / Susanne Hunold                     39 NP

Netto C  (28-54)
1.    Drs. Oliver / Susanne Frey                       40 NP
2.    Zdenka / Heinrich Fischer                        37 NP
3.    Jürgen Klüver / Volker Mohr                    35 NP